Rückblicke 2019

 

Kurzbeitrag zum renovierten Kriegerdenkmal in Görkau/Jirkov

 Auf der Rückfahrt von der Gedenkfeier für die Toten vom 4. März 1919, also vor 100 Jahren in Kaaden legte die Reisegruppe des Sudetendeutschen Landesverbandes Sachsen am 3.3.2019  in Görkau einen Zwischenstopp am restaurierten Kriegerdenkmal im Görkauer Annapark ein. Die Teilnehmer,  größtenteils Vertriebene aus Kaaden oder anderen Gegenden Böhmens, staunten über dieses großartige und gut restaurierte Denkmal. Der Vertreter des Görkauer Freundeskreises, Jürgen Schmidt, erläuterte die Umstände und die Geschichte dieses Denkmals. Die gesamte Anlage des ehemaligen Annaparks gegenüber der Bürgerschule machte, trotz trübem Wetter, einen guten Eindruck. Eine neu aufgestellte übersichtliche Informationstafel, die über das Kriegerdenkmal, aber auch über die ehemalige Bürgerschule Auskunft gibt, sei ebenfalls lobend erwähnt. Allerdings sind in diesen Texten auch wieder gewisse „Schreibfehler“ zu finden, welche durch eine vorherige Abstimmung mit dem GFK hätten vermieden werden können.

Dieser Kurzbeitrag ist auch in der Komotauer Heimatzeitung April/Mai, S. 28 - 2019 erschienen.

J. Schmidt

Fotos: Claus Hörrmann

KriegerdenkmalGoerkau_3.3.19Hö

Landsmann Jürgen Schmidt (GFK) erläutert das Kriegerdenkmal in Görkau

lKriegerdm._Infotafel_Gö_Hö

Info-Tafel zum Kriegerdenkmal und zur ehem. Bürgerschule

***

 

Fasching in Görkau

 

 

Im alten Görkau, unserer Heimatstadt, wurde auch zünftig Fasching gefeiert. Es gab Umzüge und Veranstaltungen in Gasthäusern und Sälen. Allerdings lag viele Jahre lang ein gewisser Schatten und ein Unbehagen über dem fröhlichen Trubel. Der „verhängnisvolle Maskenzug“  vom  Faschingsdienstag 1588, bei dem in übermütigem Treiben die Totenruhe des Friedhofs gestört worden war und kurz darauf in der Stadt die Pest ausbrach, hatte die Menschen wohl etwas nachdenklicher gemacht.

 

 

Der Linolschnitt mit den „Maschkern“ stammt von Franz Neundlinger aus Komotau. Eine Kopie aus der Komotauer Zeitung, Februar 2019.

 

* * *

Termine:

am Samstag, den 2. März 2019 findet um 14:00 Uhr in Kaaden/Kadan die Gedenkfeier anläßlich der dort vor 100 Jahren stattgefundenen blutigen Ereignisse statt. Treffpunkt ist das Denkmal auf dem Friedhof.

Es treffen sich dort verschiedene Gruppen aus Deutschland und Böhmen.

 

***

Winter im Erzgebirge

- nicht nur 2019, sondern auch in früheren Zeiten -

 

Ladung

 

 bei Göttersdorf

 

Farbdias von Siegfried Hennrich 1938-42

 

 

 

 

 




***